• Müllheizkraftwerk

    Entsorgungsgesellschaft Mainz mbH

Aktuelles 4

Dieses ist ein Test 4-1

Dieses ist ein Test 4-2

Weiterlesen

Aktuelles 3

Dieses ist ein Test 3-1

Dieses ist ein Test 3-2

Weiterlesen

Aktuelles 2

Dieses ist ein Test 2-1

Dieses ist ein Test 2-2

Weiterlesen

Nauroder Kirche im seltenen „Gewand“

Die in den Jahren von 1727 - 1730  von Johann Jacob Bager erichtete barocke Dorfkirche ist ein bekanntes Wahrzeichen des Wiesbadener Ortsteiles Naurod.

Der ungewöhnliche achteckige Zentralbau sorgt dafür, dass die Nauroder Kirche weit über die Grenzen bekannt ist und nicht nur von Christen besucht wird.

Bager, der bereits das Schloß Biebirch erichtete konnte die Kirche in Naurod nur bauen, weil die Einwohner 200 Eichen fällten und in den eigentlich zu weichen Baugrund rammten.

So ungewöhnlich wie diese Methode damals war, so ungewöhnliche Dinge erlebt die Kirche in diesen Tagen und nicht nur wegen des gefällten Baumes...

Dach und Fassade in die Jahre gekommen, bedürfen einer dringenden Sanierung.
Um diese Sanierung durchführen zu können wurde schnell klar, dass die Kirche eingerüstet werden muss.

Kein Gerüst von der „Stange“

Für uns war es Herausforderung und Freude als wir beauftragt wurden, an der Verwirklichung dieser anspruchsvollen Aufgabe mitzuwirken. Es war ein langer Weg von den ersten Überlegungen bis zu der Lösung, auf der die anderen Beteiligten aufbauen und weiterarbeiten konnten.
Für die Anforderungen gab es keine Erfahrungswerte und keine Standardlösungen. In vielen Gesprächen und Beratungen mit Fachkollegen und erfahrenen Gerüstbauern fügten sich die Planungen wie ein Puzzle zusammen, bis die optimale Lösung erarbeit war.

 

Ingenieure und Handwerker                     Hand in Hand

Auf der Basis unserer konzeptionellen Arbeit und Vordimensionierung wurden durch Dipl.-Ingenieur Feridun Bahadori die statischen Berechnungen vorgenommen, wurden gemeinsam Lösungen gesucht und gefunden die es möglich machten, das Gerüstbau Nachbauer in nur 6 Wochen ein Gerüst errichten konnte, dass die Kirche komplett umschließt und nun für Monate zum Nauroder Wahrzeichen avanciert. Es wird viele interessierte Menschen in den Ort locken, die sich mit eigenen Augen von diesem ungewöhnlichen Bauwerk überzeugen wollen:.


Imposante Fakten und Zahlen:

das Gerüst ist freistehend und an keiner Stelle fest mit der Kirche verbunden

es wurden 4 Fachwerkträger mit einer Länge von jeweils 21.00 m und einem Einzelgewicht von 2,4 t verbaut

die Höhe des Gerüstes beträgt 32.00 m

das Eigengewicht des Gerüstes beträgt 70,0 t und 40,0 t Ballastierung sorgen für einen sicheren Stand

 

 

 

Brandschutz - Arbeitshilfe